Für Mitglieder
► Veranstaltungsprogramm
► Mitglied werden
► Downloads
Für Veranstalter
► Veranstaltungsräume
► Preise
► Gastronomie
► Downloads
Für Gäste
► Apartments
► Preise

Dabei sein lohnt sich

Das aktuelle Veranstaltungs­programm des Uniclubs

 

Archiv
2024 | 2023 | 2022 | 2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004

 

Mit der Teilnahme an unseren Veranstaltungen stimmen Sie zu, dass die im Rahmen der Veranstaltung produzierten Bilder und Film­aufnahmen zur Dokumentation und Bewerbung unserer Aktivitäten in digitaler und gedruckter Form genutzt werden.
Mai | Juni | Juli | August | September | Oktober | November | Dezember | Vorschau
Mai

Ausstellungsdauer:

 

24. Mai bis 07. August 2024


Besichtigungstermine nach Vereinbarung

Anna Stärk

Poesia – Das Lied der Straße

Seit etwas mehr als 50 Jahren bewegt sich Anna E. Stärk mit ihrer Kamera durch Straßen und Plätze in vielen Ländern der Welt und ist überall Menschen begegnet, die ihr zustimmendes Vertrauen schenken, wenn sie sie fotografiert. Mit respektvoller Annäherung und mit liebevollem Blick auf die ungestellte Situation mitten im und am Rande des Straßengeschehens porträtiert sie Menschen und doku­mentiert so einerseits Zeitgeschehen. Andererseits sind ihre Fotos von einem stillen, einfühlsamen Blick auf die in der Regel unbemerkte Poesie des Alltags gekennzeichnet. So die historische Kraft im Mauerwerk einer schmalen Gasse, die Eigenwilligkeit in der Erscheinung einer alten Frau, die beiläufige Ungezwungenheit im Gespräch zweier Männer, die Leichtigkeit der im Wind flatternden Wäsche oder die Traurigkeit des sich auf einen Stock stützenden alten Mannes mit einer Plastiktüte, der gleich an einer vor einer Haustür stehenden Schneiderpuppe vorüber gehen wird. Die Arbeiten Anna E. Stärks lassen dem Betrachter Freiraum, um einem vermeintlichen Schicksal nach­zuspüren oder aber auch eine eigene, ganz andere Geschichte zu ersinnen. https://annastaerk.de/

Anne E. Stärk – geb. 1948 in Köln, eine Tochter, hat in Köln und Berlin Fotografie, Malerei und Psychologie studiert und lebt und arbeitet seit Ende der siebziger Jahre in Köln als Fotokünstlerin, Malerin und Kunsttherapeutin – sie hat in ihrem Atelier eine freie Kunstwerkstatt etabliert und war zwanzig Jahre Teilhaberin und auch Künstlerin der Produ­zentinnengalerie am Buttermarkt. Sie hat als Fotografin in Einzel- und Gruppenausstellungen in Deutschland, England, Frankreich, Portugal, Mexiko, USA und Russland teilgenommen, sie war Preisträgerin bei der Photokina Köln 1976 und beim Internationalen Kunstpreis im Spring-Salon Moskau 1997. Sie wurde 2004 für den Gabriele-Münter-Preis nominiert und in diesem Rahmen im Gropius Bau in Berlin ausgestellt. Anna E. Stärk ist regelmäßig mit einer Einzelausstellung in der Internationalen Photoszene Köln vertreten und war zuletzt im Oktober 2023 zu einer Gruppen-ausstellung zum 18. Milano Photofestival eingeladen.

© Anne Stärk © Anne Stärk
Bitte vereinbaren Sie einen Besichtigungstermin unter Tel. 0228 – 72 96 125.
Juli

Donnerstag
4. Juli 2024
17.00 Uhr

 

Verlegt auf Dienstag,
27. August 2024,
17.00 – 18.30 Uhr

Mitgliederversammlung

Montag
29. Juli 2024
17.45 Uhr

 

Treffpunkt:

Eingang Botanischer Garten an der Meckenheimer Allee

Sommerabendführung durch den Botanischen Garten unserer Universität

Führung:
Professor Dr. Maximilian Weigend
(Direktor des Botanischen Gartens)
und
Frau Dr. Cornelia Löhne
(Kustodin des Botanischen Gartens)

Der Botanische Garten der Universität Bonn ist Standort für Forschung und Lehre. Er ist ein Ort für Begegnungen und Veranstaltungen. Er ist aber auch ein wunderbarer Ort der Naherholung. Mit über 150.000 Besuchern im Jahr ist er das größte Schaufenster der Universität.

Die Kombination von Forschung und Information im Botanischen Garten macht wissenschaftliches Arbeiten anschaulich und ökologische Zusammenhänge sichtbar. Wir freuen uns an der Schönheit des Gartens und erkennen gleichzeitig die Bedeutung pflanzlicher Vielfalt. Wir sehen aber auch die Gefährdung unserer natürlichen Umwelt.

Durch Lebensraumzerstörung und direkte Ausrottung verschwinden Arten heute schneller als deren Erforschung voranschreitet. Man spricht zu Recht von einer globalen Biodiversitätskrise.

Der Botanische Garten arbeitet intensiv zum Artenschutz. Er verwirklicht seit Jahren lokale und internationale Erhaltungsprojekte.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bitte melden Sie sich bis zum 19. Juli 2024 unter programm [at] uniclub-bonn [dot] de an.
August

Dienstag
27. August 2024
17.00 – 18.30 Uhr

Mitgliederversammlung

Sonntag
25. August 2024
12.00 Uhr

Sommerfest Uniclub

September

Sonntag
1. September 2024
12.00 Uhr

 

Vorverlegt auf Sonntag,
25. August 2024

Sommerfest Uniclub

Donnerstag
19. September 2024
19.00 Uhr

Vernissage Günter Muth

Oktober

Freitag
11. Oktober 2024
19.00 Uhr

Konzert

Lisa Shklyaver (Klarienette)
Georgy Voylochnikov (Klavier)

November

Montag,
18.11.2024,
19.00 Uhr

Klavierkonzert

Victoria Vassilenko

Dezember

Montag,
2. Dezember 2024,
19.00 Uhr

Animato

Vorschau

Weitere Veranstaltungen in Vorbereitung

>>>>>>